Predigt vom 12. März 2017

Haben es reiche Menschen wirklich schwerer ins Himmelsreich zu kommen als arme Menschen?

 

Jesus verlangt von einem reichen Jüngling alles zu verkaufen was er besitzt und es den Armen zu geben, als er ihn fragte, wie er ins Himmelsreich kommen könnte.

 

 

 

 

Der Jüngling hat seit seiner Kindheit an, alle Gebote gehalten. Und das sind laut Talmud nicht wenige (613 Gebote). Eigentlich ist es gar nicht zu schaffen, all dies zu halten. Jesus sieht aber ins Herz des Mannes und an was es hängt. Der junge Mann, der meinte alles für Jesus zu geben, alle Gesetze zu halten, liebt Jesus nicht genug, um sein Geld, seinen Besitz aufzugeben. Dabei sagt, das erste Gebot: Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

 

Können wir aus unserem Sicherheitsdenken, aus unserer Komfortzone ausbrechen, um im Glauben Schritte auf Jesus zu zugehen.

 

Die Predigt findet ihr im internen Teil.