Predigt vom 19. Juni

Fast jeder kennt es. Das Vater unser. 

 

Der eine hat es in der Sonntagsschule lernen müsse, ein anderer erst im Konfirmanten-Unterricht. Aber praktisch jeder kennt es, das Gebet, dass Jesus seinen Jüngern gelernt hat.

 

In diesem Kreuz steht das Vater unser übrigens in der aramäischen Sprache, der Muttersprache Jesu.

"Zufälliger" Weise steht dieses Gebet genau in der Mitte der Bergpredigt. Seid ihr euch bewusst, das wir auch über 2'000 Jahre später genau die Worte sprechen, die Jesus gebetet hat. Wahnsinn, oder?

 

Download
Dein Reich komme, dein Wille geschehe
2016 06 19 Beni Sutter.mp3
MP3 Audio Datei 12.3 MB